emo Lebt der Turborider eigentlich noch??

Mehr
08 Okt 2015 20:37 #333

Na, ihr seid mir solche!

Gut ist, dass der Verrückte von der Straße ist.
Egal ob lebendig oder in dem Fall eben Tod!

Gut ist auch, das er keine anderen verletzt, verkrüppelt oder gar getötet hat in seinem Wahn!

Ich hoffe, dass wir (warscheinlich) außer dem Vermächtnis hier in den Komentaren
nie wieder etwas von einem Terrorrider hören müssen weil du dich vorher raffst...

Ich hoffe für dich und ich wünsche dir, dass du bald in die 20er erreichst, mal klar kommst, dich nicht zerlegst!
Und wenn doch hoffe ich, das du nen Baum nimmst und keinen anderen für deinen nachgeahmten Hirnfurz bezahlen lässt...

Dummheit, Ignoranz, Selbstüberschätzung usw kommt einem immer teuer zu stehen!

Und trotzdem: R.I.P.


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:37 #334

Ich zitiere hier mal den O-Ton von Matthias Nicolai (Staatsanwaltschaft Augsburg) zu dem Unfall von Thomas Vogg:

"Anhaltspunkte dafür, das es sich um den Turborider, der im Internet auftauchen soll handelt, hat bisher weder die Feststellung an der Unfallstelle, noch sonstige Hinweise ergeben.

Gesehen am 11.10.12 auf N-tv, "Highspeed-Junkies"

Meine Meinung:
Ob er tot ist? Eher nicht. Ober ein Idiot ist? Eher ja.


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:38 #335

Ich zitiere hier mal den O-Ton von Matthias Nicolai (Staatsanwaltschaft Augsburg) zu dem Unfall von Thomas Vogg:

"Anhaltspunkte dafür, das es sich um den Turborider, der im Internet auftauchen soll, handelt, hat bisher weder die Feststellung an der Unfallstelle, noch sonstige Hinweise ergeben.

Gesehen am 11.10.12 auf N-tv, "Highspeed-Junkies"

Meine Meinung:
Ob er tot ist? Eher nicht. Ober ein Idiot ist? Eher ja.


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:38 #336

Alsooo Punkt A Heißt er turborider net terrorider

Punkt B ic bin weit über 20

C ließ richtig Ich habe gesagt nein so krank ganz sicher nicht so bekloppt muss man nicht sein

Punkt D ich fahre seit jahren meinen stil und habe mich noch nie gepackt


Mal was zur geschwindigkeit bei unseren video drehs fahren wir wenns hoch kommt 140

und wo 70 ist zwischen 80 und 90 man muss nur wissen wie man es richtig in scene setzt damit es aussieht als würde man 300 fahren oder so :-) :evil: :evil:

LG der terrorrider

SOOOO jetzt mal um auf das eigentliche thema zu kommen

Der turborider selber LEBT!!!! Der motorradunfall war sein bester freund und dadurch hat er mit der gesammten geschichte und mit dem motorrad fahren aufgehört um eure ilussionen mal zu zerstören!

Fakt beim motorradfahren egal wie schnell an fährt ich tu es nicht aber mann muss wissen wann man wie fahren kann und wenn es knapp wird lässt man manche dinge um sich slber und vor allem keinen anderen zu gefährden !
Bei den horror fahrten von manch anderen tun mir die unschuldigen leid die In mittleiden schaft gezogen werden!!!!!

Mann kann auch videos drehen sinnig fahren und es vernünftig in scene setzen sieht auch hammer aus :silly: :silly: :woohoo: :whistle:


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:38 #337

Aber HIRNVERBRANNT ganz ehrlich anderen auf grund von Komentaren den tod zu wünschen ist schon net wirklich gentelman like also so kommt es rüber!!!

>von wegen hoffentlich ist das einzige vermächtnis meine komentare HALÖÖÖÖ sowas sagt man doch nicht


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:38 #338

der Tod eines unterbelichteten Motoradfritzens ist nicht weiter tragisch,
sofern er keine Unschuldigen Opfer fordert...
ein idiot weniger und schon ist die Welt ein klein bissl besser :D


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:38 #339

Ballerköpfe


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:39 #340

Man wünscht niemandem den Tod, aber man kann es in diesem Fall verkraften, wenn dieser Trottel damit von der Straße verschwunden ist. Er verhält sich mit dieser Fahrweise höchst unverantwortlich und natürlich begeht er eine Straftat nach der anderen. Wenn der Bus nur ein kleines Stück weiter vorgefahren wäre, das Motorrad die Beifahrertür getroffen hätte und dort noch ein Kind gesessen hätte, dann würden auch die Deppen, die diesen noch viel größeren Deppen in Schutz nehmen, zur Besinnung kommen. Hier wird z.B. argumentiert, dass es auf Autobahnen doch teilweise keine Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt und einige Sportwagenfahrer auch so fahren. Auch diese Deppen auf vier Rädern handeln unverantwortlich und legalisieren nicht die Raserei des Turboriders. Und schließlich ist der Unfall nicht auf einer Autobahn, sondern einer Landstraße mit maximal zulässigen 100 km/h passiert, wobei an Kreuzungsbereichen zusätzlich besondere Vorsicht geboten ist.
Hier mal eine kleine Rechnerei: Das Motorrad soll 250 km/h schnell gewesen sein, d.h. es legt in einer Sekunde 70 Meter zurück. Um soweit abzubiegen, wie auf den Bildern des Zeitungsberichts zu sehen ist, brauchte der Bus ca. 2 Sekunden. Folglich war das Motorrad noch rund 150 Meter entfernt, als der Bus losfuhr. Wahrscheinlich wäre der Bus nach 4 Sekunden von der Kreuzung verschwunden, da er dann schon beschleunigt war. Bei zulässigen 100 km/h legt man nur noch 28 m/s zurück. Geht man von der Entfernung von 150 Metern aus, dann wären nach 4 Sekunden noch mehr als 35 Meter übrig, d.h. es wäre nichts passiert, selbst wenn der Motorradfahrer nicht gebremst hätte. Ob diese Schätzungen stimmen und wie genau der Unfall abgelaufen ist, sei mal dahingestellt und bei all den unsachlichen Kommentaren hier will ich mich auch gar nicht auf eine Diskussion einlassen, weil diese sowieso sinnlos wäre. Ich will damit nur verdeutlichen, dass mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nichts passiert wäre, wenn die Geschwindigkeit wenigstens annähernd eingehalten worden wäre. Es kann von keinem Verkehrsteilnehmer verlangt werden, davon auszugehen, dass ein anderer mit weit über 200 km/h über Landstraßen rast und da liegt die Gefahr. Aber ich schreibe gerade viel im Konjunktiv, doch das hat der Rider bei seinem Denken ja auch getan, frei nach dem Motto: "Es könnte was passieren, muss es aber nicht." und was tatsächlich geschehen ist sehen wir nun...


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:39 #341

So ihr zwei also Weder turbo noch terror
2003 tauchte der erste und einzige kranke idiotische mehr Glück als Verstand habende biker der GHOSTRIDER "MIKA" auf
Turborider ist son Faker Nacheffer noch blöder depp aus Deutschland der nach, an dem tod des GHOSTRIDER's verdienen will sonst nix also noch kranker als man krank steigern könnte

gruß Gringo


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:39 #342

Was für ein Knallkopf ist denn der :lol: Terrorrider :lol: ? Spielt sich hier auf wie sonst noch was, hat scheinbar in der Schule meistens gefehlt und versucht der neue Star am (bald auch im) Raserhimmel zu werden. Da kann man nur hoffen, dass man so einem Deppen nicht im Straßenverkehr begegnet. Eigentlich sollte man als Motorradfahrer aus solch einem Unfall lernen, egal wer da gestorben ist. R.I.P. aber der Terrorrider ist echt ne Lachnummer :lol: und fühlt sich soo cool dabei.


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:39 #343

Also ich finde es doch sehr erstaunlich, mit welcher absurden Vehemenz hier eine mit logischen Argumenten nicht zuleugnende Tatsache bestritten wird.

Natürlich handelt es sich bei dem am 07.05.2011 auf der Staatsstrasse 2027 zwischen Zumarshausen und Dinkelscherben tötlich verunglückten Thomas Vogg um den von vielen
hirnamputierten " Terror-, Turbo-, Ghost- und weis der Teufel was noch alles" Möchte- gern "Ridern" verehrten, angehimmelten und hoffentlich nicht allzu erfolgreich nachgeahmten Turborider.
Dafür sprechen nahezu alle in diesem Thread angeführten Argumente wie: Wohngegend, DVD- Location,Wartungsschaltung seiner Webseite und seines Shops bis zum heutigen Tag. Natürlich kann man darüber dikutieren, dass in einer Reportage sein Alter mit 35 und im Artikel zum Unfall von 33 die Rede ist. Aber wer sagt eigentlich dass seine von Ihm,im Vorfeld der Reportage, selbstgemachte Altersangabe auch wirklich präzise war?
Dass Polizei und Staatsanwaltschaft sich mit der Bestätigung zurückhalten,bei dem
tötlich Verunglückten handle es sich um den "Turborider" ist doch für jeden logisch denkenden Menschen nachvollziehbar. Zum einen ist weder der Polizei noch der Staats-anwaltschaft die tatsächliche nachweisbare Indentität des "Turboriders" bekannt- meines Wissens nach wurde er nie auf frischer Tat erwischt, somit wäre jede Zuordnung nur bloße Mutmaßung welche sich Rechtsorgane nun einmal nicht leisten dürfen. Selbst die Tatsache allein dass es sich bei der verunglückten Maschine vom Typ und der Ausstattung um das Motorrad des Turboriders handelt würde eine solche Zuordnung durch die Polizei nicht erlauben. Und selbst wenn es für die Polizei beweisbar wäre, dass es sich um den besagten Turborider handelte- warum sollte man sich auch noch einen Wallfahrtsort für hirnamputierte, menschenlebenverachtende selbsmörderische Vollgasidioten schaffen ???

Um ganz ehrlich zusein:
Mir ist völlig Schnuppe welcher Vollidiot sich da selbst ins Jenseits befördert hat. Nach nunmehr 18 Monaten Funkstille vom achso tollen "Turborider" kann man getrost die Hymne anstimmen DER TURBORIDER ist tot. T O T !!!

Mitleid habe ich keines, aber Mein ganzes Beleid gilt seinen Hinterbliebenen !!!


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:39 #344

Hier ist der Admin

Seit Wochen beobachte ich die Entwicklung dieses Threads - mehr mit Sorge als mit Freude um die rege Beteiligung. Ich habe mich immer beobachtend im Hintergrund gehalten, nun ist es aber Zeit für ein Statement:

Zuallererst möchte ich sagen, dass bei dem besagten Unfall ein Mensch ums Leben gekommen ist und ich es erschreckend finde, wie hier damit umgegangen wird. Dieser Mensch hat Angehörige und auch wenn er es selbst verschuldet haben möge, so möge man mit der Situation dennoch respektvoll umgehen.

Die Statements hier schwanken zwischen absolut niveaulos bis sehr gut. Oftmals korreliert die Denkwürdigkeit des Inhalts mit der miserablen Rechtschreibung.

Ich habe dennoch nie zensiert oder Kommentare abgewiesen! Denn einer der Grundfesten ist die Meinungsfreiheit und die soll hier jeder - im rechtlichen Rahmen - kundtun können.

Dieser Thread generiert leider Gottes aber die meisten Zugriffe. Eigentlich sollte man sich als Seitenbetreiber darüber freuen. Ich tue das aber nicht, denn durch die vielen gedankenlosen Kommentare erscheint diese Seite in fragwürdigem Licht.

Zum Thema Turborider:
Ob es sich bei dem Verunfallten um den Turborider gehandelt hat, kann uns eigentlich herzlich egal sein. Wenn er es war: Schade um das ausgelöschte Menschenleben. Wenn er es nicht war: Gut, dass man seitdem nichts mehr von ihm hört oder sieht. Dann wird er hoffentlich zur Vernunft gekommen sein.

Nichtsdestotrotz sollte dieser tödliche Unfall (wie jeder andere auch) für jeden Verkehrsteilnehmer und insbesondere die flinkeren unter uns eine Warnung und Mahnung zur Vorsicht sein. Der Verunfallte hatte möglicherweise die Einstellung, dass er immer alles unter Kontrolle hat, jede Situation richtig einschätzt und er schnell fahren kann. So wie es hier einige auch schon geschrieben haben. Das ist gnadenlose Selbstüberschätzung. Das mag etliche Male gut gehen. Bis es knallt.

Die selbsternannten Pantoffelhelden, hier hat sich einer Terrorrider genannt, sollten zudem mal darüber nachdenken, WARUM sie das nachahmen möchten. Psychologisch gesehen geht das wohl mit einem Mangel an Selbstbewusstsein, den Drang nach Anerkennung durch "krasse Videos" und dem "Kick", also dem Verlangen nach schubartigen Glücksgefühlen einher. Dahinter muss anscheinend ein langweiliges Leben stehen, was auf diese Art aufgepeppt werden soll. Fraglich, ob man sich nun unbedingt sein Ego aufpolieren muss, indem man sich im strafrechtlich relevanten Bereich bewegt. Es gibt so viele andere Möglichkeiten!

In diesem Sinne: Ich möchte diesen Thread trotzdem nicht schließen und nicht zensieren. Aber bewahrt bitte das Niveau und behaltet einen kühlen Kopf.

Und zu guter Letzt noch der Hinweis, dass die anderen Kategorien dieser Seite für Fragen aller Art genutzt werden können. Dass so ein Thema, was nichtmal annähernd mit Bildung und Wissenschaft zu tun hat, so "erfolgreich" ist, verwundert mich und ist nicht das Ziel dieser Seite.


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:40 #345

ich hoffe, dass so ein geisteskranker, welcher auch das Leben von anderen gefährdet, nicht mehr!!!!


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:40 #346

Mich ärgert es ein wenig, dass viele imme rnoch an die Unsterblichkeit des Turboriders glauben, Menschen machen Fehler.
Ein immer wieder genanntes Argument, das zuletzt noch oft genannt wurde sind die Kameras, die er am Motorrad hätte haben müssen, wenn er der Unfalltote sei.
In einer Doku auf N24 - "Extreme Raser" o.Ä. wurde genau dokumentiert, wie die Filme gemacht wurden. Vor der finalen Fahrt, der Aufnahme für die Dvd, wurden mehrere Testfahrten OHNE Kameras gemacht, damit bei Polizeikontrollen keine selbstgemachten Beweise mitgeführt wurden und um die Strecke trotzdem gut zu kennen.
Das sollte jetzt klarmachen, dass auch das letzte Argument, der letzte Strohhalm nur Wunschdenken sind.
Der Turborider ist tot und hätte damit rechnen müssen, wenn wir daraus - dem tragischen Tod etwas gutes gewinnen möchten, dann sollten wir es so sehen:
Die Selbstüberschätzung und auch Pech, haben den Turborider getötet, selbst dieser Profi- im echtem Wortsinn- konnte nicht überleben.
Wer seine Videos nachmachen will, tut sich und ihm keinen Gefallen, bei so etwas fährt der Tod mit. Dies sollte die Lehre und das Vermächtnis sein, so war sein Tod nicht sinnlos und soll andere mahnen.
Denkt darüber nach und lernt von eurem Idol.


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:40 #347

Hy
Die DVD's des Turboriders und andere die es gibt sind echt gute Fakes. Man muss aber auch sagen Sie sind so gut gemacht das es nur schwer zu erkennen ist. Mit den heutigen Mitteln die man zu Verfügung hat kann man schon einiges machen.

Ich denke das der Fahrer dem Geschwindigkeitsrausch verfallen war,aber die Aufnahmen die für die DVDs gemacht wurden sind deutlichst langsamer aufgezeichnet als wie es scheint. Wer sich ein bisschen Mühe und Arbeit macht kann es selbst feststellen.

Man kann aber somit auch erkennen zu was solche DVDs und Aktionen andere verleiten die dann wirklich so schwere Unfälle verursachen. Man kann vieles machen aber ich denke auch das niemand selbst sein Leben riskiert nur für solche Aufnahmen.

Der echte Lebt und ich wünsche Ihm sehr das er nun schlauer ist.


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:40 #348

Ich habe vor kurzem im TV einen Bericht über den Turborider gesehen, und habe mich entschlossen mal zu Googeln, ob der Typ noch am Leben ist und bin hier gelandet.

Und eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche, dass der Kollege nicht mehr am Leben ist.

Eigentlich ist es eine kleine Sache, die diesen bzw. meinen Verdacht nur untermauert.

Oft lese ich, dass der verunglückte Fahrer "nur" der Vertreiber der DVDs gewesen sein, soll ;) --> logo <-- anders wäre es auch nicht möglich. Warum der Turborider trotzdem nicht mehr am Leben ist, erkläre ich wie folgt:

1. Der Turborider oder wie ich ihn nenne, der rücksichtslose Verkehrsteilnehmer hat mit gut 380km/h und mehr den Rahmen jeglicher Gesetze der STVO, sowie zutreffender Gesetze des STGB mehr als tangiert, darüber sind wir uns doch alle einig (hoffentlich)!

Diese Erkenntnis bringt uns zu Punkt 1.a), wo eine einfache Kausalkette in Kraft tritt. Da der Der Turborider mit seinen Aktionen straffällig geworden ist, und dies auch noch gefilmt hat, wurde es für Ihn auch unmöglich seinen Helm in aller Öffentlichkeit abzunehmen. Dies hätte eine Identifizierung ja deutlich vereinfacht.
Auch seine eigene Äußerung bezüglich der kamerafreien "Probefahrten" sollte man hier mal notieren, denn darin sagt er, dass er niemals mit dem Videomaterial erwischt werden darf, weil er sonst belastendes Beweismaterial direkt mitliefern würde.

2.) Nun braucht man nur mal logisch nachdenken. Der Vertreiber der DVD musste sagen, dass jemand anderes in dem Video zu sehen ist, weil er sich ja sonst zu einer (nämlich seiner eigenen) Straftat bekannt hätte. So kam es, dass er seine eigenen Filme verkauft, aber immer beteuert hat, dass er selbst nicht der Fahrer sei. ..;) Und da ihn ja keiner von denen, die ihm etwas anhaben hätten können, je gesehen hat, ging seine Rechnung auf.
3.) Schließlich filmt man sich doch auch nicht zum Bsp. beim klauen (oder sonst was) und sagt hinterher, dass man der Mensch auf dem Film ist :) … so blöde (sry) kann ja keiner sein.

Nur dass man als Darsteller und Vertreiber in Personalunion, nach dem Tod seines "Geschäftspartners" seine Aktivität im Shop einstellen muss, wird zum schlussendlichen Indiz, für das endgültige Ableben des Turboriders.

PS: Wer glaubt dass der Fahrer noch am Leben ist, glaubt auch dass Elvis noch lebt.

->"Sic transit Gloria mundi"<-


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:40 #349

Also erst mal muss ich auch gestehen, dass ich mir gerne Videos von professionellen Adrenalin-Junkies anschaue, die wissen was sie tun und extreme Aktionen reißen, die ich mir niemals selbst trauen würde (bspw. Wingsuit Jumper). Ich finde es natürlich auch tragisch, wenn wegen Selbstüberschätzung oder einem unvorhergesehenem Zwischenfall dies in einem Unfall, im schlimmsten Fall tödlich, endet.

ABER das Verhalten des Turborider oder auch das vom Gohstrider, zeigt keinerlei Anzeichen von Professionalität:

1. Er behauptet, er wäre (ehemaliger) Rennfahrer. Wenn er dies gewesen ist, warum hat er dann nicht auch in seiner Profession, dem Rennfahren, Erfolg gehabt? Wenn er so abertoll wäre, wie er über sich redet, wäre er doch wohl auch im Sport unter gleichgesinnten erfolgreich gewesen. Gehört hat man zumindest von einem Thomas Vogg, der wenn nicht der Turborider selber, doch zumindest ein gleichgesinnter Fan gewesen zu sein schien, meines Wissens noch nie was, oder?
Er kann also schon mal nicht der Oberprofi und Herr über alle Lagen gewesen sein wie er von sich zu glauben schien.

2. Zur Professionalität, gehört es weiterhin, dass das, was man tut, immer in einer (halbwegs) kontrollierten Umgebung stattfindet. Dazu gehört, dass niemand anderes gefährdet wird.
Hat schon mal jemand von einem Profiboxer gehört, der sich allein dadurch auszeichnet, dass er unwillkürlich Passanten K.O. boxt, dies auf Video dokumentiert und dann flüchtet, um sein Können unter Beweis zu stellen? Fände das jemand so "cool" wie die Aktionen vom Turobrider? Ich hoffe nicht, denn das bezeichnet man als asozial.
Er hat sich vor allem nicht mal mit irgendeinem Gegner (ausgenommen vllt. der Polizei) gemessen. Er ist einfach wie ein Berserker durch die normale Bevölkerung gerast und hat billigend in Kauf genommen, dass nicht nur er, sondern auch diese, Opfer seiner Selbstüberschätzung (Wahnvorstellungen/Illusionen?) werden.

Sorry, wer dieses Verhalten als nachahmungswert empfindet, leidet offensichtlich unter den gleichen Wahnvorstellungen, ein Fahrzeug bei 300 Km/h aufwärts auch nur halbwegs im Griff zu haben in Gefahrensituationen...
Profis tun dies auf Rennstrecken, die extra für solche Extremsituationen präpariert sind durch Auslaufzonen, Absperrungen etc., weil es auch im Profisport unweigerlich ist, dass mal ein Fehler passiert.
Wie viele Tote es gibt, wenn dies nicht in ganz professionalem Rahmen stattfindet, sieht man z.B. an der Isle of Man TT, wo jährlich mehrere Fahrer draufgehen, die der gleichen Selbstüberschätzung unterliegen. Wenigstens tun sie das, ohne noch zusätzlich Passanten zu gefährden.


Das alles heißt nicht, dass ich den Todesfall, um den es hier geht (egal, ob nun Turborider oder sein Fan/Vermarkter), nicht tragisch finde. Aber ich bin dennoch sehr froh, dass er in seinem letzten Wahnsinnsmannöver nicht den Weg eines Familien-Autos mit Kindern erwischt hat. Denn die könnten rein gar nichts für die Idotie eines einzelne Menschen, der an nichts anderes denkt als den größtmöglichen Adrenalinkick.


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:41 #350

Man weiß es nicht genau ... es gab einen unfall.. da ist der , der die dvds von ihm verkauft hat in einen vw buss gerast.. seitdem macht er keinen Videos mehr.


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:41 #351

Nein. Kein Mitleid mit diesem Gestörten. Jede gaskranke Fahrt im öffentlichen Straßenverkehr mit 350 auf der Landstraße war effektiv ein Mordversuch, eine Lebensgefährdung anderer Verkehrsteilnehmer. Ein Todeswunsch, ein Selbstmord auf Raten.

Er ist tot, das kann man anhand von wenigen Fakten mittlerweile eindeutig schließen.

Zu schade, wenn die Fäns immer noch auf derselben asozialen Welle reiten und diesen Asozialen auch noch loben.


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:41 #352

Dieter schrieb:
Man weiß es nicht genau ... es gab einen unfall.. da ist der , der die dvds von ihm verkauft hat in einen vw buss gerast.. seitdem macht er keinen Videos mehr.

Es scheint dann doch eine deutliche Korrelation von Rechtschreibkünsten und Stichhaltigkeit der Argumente zu geben.

Prof


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:41 #353

Gott sei Dank haben diesen Vollidioten mittlerweile die Maden gefressen!
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen!


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:41 #354

Passiert leider ständig, dass welche mit ihrer Rennmaschine verunglücken.. Wollte letztes Jahr eine Gsxr 750 kaufen, aber die Maschine die ich probefahrten wollte kam nicht mehr zurück. Der Kunde vor mir ist damit abgeflogen und im Acker zerschellt. Hab mir dann gleich ne 1000er gekauft und bin 3 Monate später wegen nem Highsider beim Überholen mit 140-150 Sachen abgeschmiert. Ich hatte mehr Glück, bin mit kompletter neuer Schutzkombi nur über den Asphalt gerutscht. Aber ich hab mich Wochen lang gefühlt als wäre ich dreckichst verprügelt worden. Süß war, dass sowohl Polizei wie auch Sanitäter mich als erstes gefragt haben ob ich Organspender sei :woohoo:


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:42 #355

jojo schrieb:
Passiert leider ständig, dass welche mit ihrer Rennmaschine verunglücken.. Wollte letztes Jahr eine Gsxr 750 kaufen, aber die Maschine die ich probefahrten wollte kam nicht mehr zurück. Der Kunde vor mir ist damit abgeflogen und im Acker zerschellt. Hab mir dann gleich ne 1000er gekauft und bin 3 Monate später wegen nem Highsider beim Überholen mit 140-150 Sachen abgeschmiert. Ich hatte mehr Glück, bin mit kompletter neuer Schutzkombi nur über den Asphalt gerutscht. Aber ich hab mich Wochen lang gefühlt als wäre ich dreckichst verprügelt worden. Süß war, dass sowohl Polizei wie auch Sanitäter mich als erstes gefragt haben ob ich Organspender sei :woohoo:

Ich hoffe, du hast wahrheitsgemäß mit "Ja" geantwortet. ;) Bitte besorg dir einen Spenderpass, damit man im Fall der Fälle dann auch Nutzen daraus ziehen kann. :whistle: Wenn dir die Geschichte mit dem Kunden vor dir nicht Fingerzeig genug war, dann hoffentlich dieser Highsider... Manche Menschen sollten maximal nen Mofa in die Hand bekommen. Wenn ich das lese, dann wünsche ich mir manchmal einen obligatorischen psychologischen Eignungstest für den Motorradlappen.

Ich muss zugeben, dass ich zu dem Bedürfnis des Motorradfahrens auch durch Ghost-/Turborider-Videos gekommen bin, weil mich das fasziniert. Aber seitdem ich selber fahre, merke ich, wie weit entfernt das von gesundem Menschenverstand ist. Und den habe ich zum Glück noch nicht verloren...

Allzeit knitterfreie Fahrt, Leute!


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:42 #356

:( Der Turborider starb 2011 nach einem schwehren Verkehrsunfall


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:42 #357

ich denke es kann gut sein dass er noch lebt und dabei kahm ihm der unfall gerade recht meiner meinung nach ist er einfach untergetaucht weil er zu viel angst vor der polizei hatte


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:42 #358

nach dem nun auch auf der Website u.a. ein Video der Unfallstelle unter dem Titel "Place of death of Turborider" erscheint erscheint es mir sehr sicher, dass mit Thomas V. der Turborider leider dort ums Leben kam.


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:42 #359

So langsam reicht es, die arme Sau ist nicht mehr auf dieser Welt. Schade um ein vergeudetes Leben, prima das es einen potentiellen Kriminellen weniger gibt!
Denn wer andere in Gefahr bringt um dadurch Profit zu machen, der.....!!! Aber ich frag mich bei dem Gedanken gerade, wer kaufte eigentlich seine Videos!!!?? Also liebe Kunden von Tom V. , hätte es bei diesem Unfall noch mehr Tote gegeben, dann müsste man euch alle mit auf die Anklagebank setzen!


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:43 #360

Wer jetzt noch Denk, dass er nicht naus die Nüsse gegangen ist leidet glaub ich an leichtem Realitätsverlust.
Schade, dass immer wieder junge Menschen bei solchen Unfällen sterben.
Aber wer so Beratungsresisdent ist wie der Herr Vo.... Braucht sich nicht wundern wenn an der nächsten Ecke ein T5 wartet.


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:43 #361

ok
rip...dann ist er eben †o†.
ein idiot weniger, soll ich deswegen heulen?


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.
Mehr
08 Okt 2015 20:43 #362

glaub das warn t4 und nich t5
was aber an der tasache nichts ändert das Tom tot ist


Ich bin der fleißige Bot, der die Beiträge der alten Nachgeschlaut.de-Seite auf die neue migriert hat.

Hinterfragt

Spam-Pranger

Dieser Mist nervt jeden! Hier sind die verrücktesten und derbsten Spam-Nachrichten. Ansehen...