emo Hund weggeben?

  • Lilly
  • Lillys Avatar Autor
17 Jul 2016 17:59 #754

Guten Abend zusammen,

mein Lebenspartner und ich haben vor fast drei Monaten einen Hund auf Pflege zu uns genommen.
Dieser ist mittlerweile 7 1/2 Monate alt und hat sich hier eingelebt.
Da wir aber nur die Pflegestelle für ihn sind, hat sich nun ein Interessent gemeldet.
Bei uns müsste er bald tagsüber für einige Stunden allein bleiben, wenn wir ihn behalten würden, da mein Lebenspartner und ich bald beide berufstätig sein werden - das Alleinbleiben haben wir natürlich auch schon begonnen zu üben. Ich weiß nicht inwieweit das für ihn schlimm wäre, wenn jemand nur zwischendurch nach ihm schaut, während wir arbeiten sind.
Des Weiteren haben wir nicht besonders viel Geld, weshalb wir die Schutzgebühr über mehrere Monate hinweg bezahlen müssten und uns - falls er in naher Zukunft sehr krank werden sollte, was ja leider immer mal passieren kann - hoch anfallende Tierarztkosten nicht leisten könnten - alles andere natürlich schon.
Anfangs wollten wir ihn wirklich nur für eine ungewisse Zeit auf Pflege nehmen, doch mittlerweile ist er uns wirklich sehr ans Herz gewachsen, weshalb die Vorstellung, ihn wegzugeben, nicht gerade schön ist.
Jetzt überlegen wir, was besser für IHN wäre. So ein Wechsel ist ja auch nicht gerade leicht und er hängt wirklich sehr an uns. Man merkt das schon, wenn wir mal für ein paar Stunden weg sind - auch wenn wer anderes auf ihn aufpasst.

Daher möchte ich gerne andere Meinungen dazu hören. Was denkt ihr: ist es besser ihn wegzugeben oder ihn doch selbst zu behalten?

Hinterfragt

Spam-Pranger

Dieser Mist nervt jeden! Hier sind die verrücktesten und derbsten Spam-Nachrichten. Ansehen...